• 10.01.17

    Eiermarktkommentar KW 01/2017

    Hohes Produktionsniveau

    Mit knapp 6,5 Millionen registrierten Legehennen und einem Selbstversorgungsgrad von geschätzten 86 % ist das Produktionsniveau sehr hoch. Gegenüber 2015 waren 2016 ca. 8% mehr Legehennen eingestallt. In der Bodenhaltung gab es ca. 3% mehr Legehennen, die Freilandhaltung wuchs um ca. 18 % und den höchsten Anstieg verzeichnete die Biolegehennenhaltung mit ca. 25% auf über 700.000 Legehennen. Somit gewinnt diese Haltungsform zunehmend an Bedeutung, zusätzlich werden ab 2016 die Biohähne aufgezogen.

    Stabiler Markt

    Die Marktlage war insgesamt stabil, obwohl die Erlöse für die Produzenten leicht rückläufig waren. Der äußerst niedrige Industriepreis verteuerte die Entsorgung der Eier empfindlich. Im Herbst verunsicherten die Ausbrüche der Vogelgrippe in Europa die Eierproduzenten. Es gab jedoch bislang keine direkten Auswirkungen auf den Eiermarkt, außer der vorübergehenden Stallpflicht in einigen Gemeinden Österreichs.

    Jahresrückblick 2016