• 30.07.18

    Eiermarktkommentar KW 31/2018

    Die ferienbedingt geringere Nachfrage wird durch die Hitze zusätzlich gebremst. Vor allem in den Städten im Osten ist der Absatz verhalten. Der Absatzverlauf in den Tourismusgebieten wird hingegen als rege beschrieben.

     

    Obwohl zahlreiche Umstallungen den Markt entlasten, steht in allen Haltungsformen mehr als ausreichend Ware zur Verfügung. Mit zahlreichen Aktionen wird im LEH versucht, den Absatz zu fördern, allerdings bisher mit mäßigem Erfolg.

     

    Die Möglichkeiten für Exporte sind derzeit eher eingeschränkt. Marktteilnehmer rechnen mit Mitte bis Ende August mit einer Belebung des Marktes.

    Ferienzeit und Hitze bremsen Nachfrage