• 13.08.18

    Eiermarktkommentar KW 33/2018

    Die lang anhaltenden hohen Temperaturen bremsen die ferienbedingt ohnehin geringe Nachfrage zusätzlich. Vor allem in den Großstädten ist der Absatz verhalten. In den Tourismusgebieten ist die Nachfrage höher, allerdings wird diese nicht ausschließlich mit heimischer Ware gedeckt. Das Angebot ist in allen Haltungsformen mehr als ausreichend. Marktexperten gehen mit Ferienende in ca. zwei Wochen von einer steigenden Nachfrage aus, wenn die Kühlschränke in den Haushalten wieder befüllt werden.

    Weiterhin schwache Nachfrage