• 04.06.19

    Eiermarktkommentar KW 23/2019

    Seit Ostern werden viele Herden ausgestallt, damit wird die Angebotsseite entlastet. Durch die Feiertage kommt es zu Verschiebungen der Bestellungen und zu einer Belebung der Nachfrage, insbesondere vor dem Pfingstfest. Der Bedarf kann in allen Haltungsformen problemlos gedeckt werden. Die Preise sind nach der Abschwächung stabil.

     

    EU: alternative Haltungsformen langsam ausgebaut

     

    Im April 2018 wurden laut EU-Kommission 397 Millionen maximal belegbare Legehennenplätze gemeldet. Die tatsächliche Anzahl der Hennen dürfte etwas geringer gewesen sein. Immer noch 50,4 % (über 200 Mio.) waren in ausgestalteten Käfigen registriert, 27,8 % in Bodenhaltung, 16,3 % in Freilandhaltung und fast 5,5% in ökologischen Betrieben. Damit lässt sich eine langsame Tendenz zu alternativen Haltungsformen erkennen.

    Feiertage beleben Markt