• 06.10.20

    Eiermarktkommentar KW 41/2020

    Uneinheitliches Marktgeschehen

    Uneinheitliches Marktgeschehen

    Auch in der Woche des Welteitages zeigt sich am Eiermarkt ein uneinheitliches Bild. Während die Nachfrage über den LEH auf saisonüblich gutem herbstlichen Niveau ist, bremsen die verschärften Corona-Maßnahmen den Absatz in Tourismus und Gastronomie. In allen Haltungsformen ist ausreichend Ware vorhanden.

      

    Über 7 Millionen registrierte Legehennen

     

    Im Jänner waren in Österreich ca. 6,93 Millionen Legehennen registriert, derzeit sind es knapp über 7 Millionen. Die Bodenhaltung ist mit 4,3 Millionen relativ konstant. Die meisten Zuwächse gab es heuer in der ökologischen Erzeugung mit ca. 27.000 Plätzen auf etwa 880.000. Auch die Freilandhaltung legte auf über 1,8 Millionen zu, da einige Betriebe von Bodenhaltung auf Freilandhaltung umgestellt haben.