• 27.10.16

    Eiermarktkommentar KW 43/2016

    EU: Eierproduktion über Vorjahr 

    Die EU-Kommission hat die aktuellen Einschätzungen nationaler Marktexperten zusammengefasst. Sie erwartet 2016 eine EU-Konsumeierproduktion von 6,751 Mio. t, also 1,2 % mehr als 2015. Für 2017 wird nur noch ein Wachstum von 0,4 % erwartet. Frankreich bleibt 2016 der größte EU-Produzent mit 874.000 t gefolgt von Deutschland (800.000 t) und Spanien (759.000 t).

    Marktbelebung Das kühle Herbstwetter und Aktionen des LEH haben zu einer spürbaren Nachfragebelebung am Eiermarkt geführt. Auch sorgen die kommenden Feiertage für regen Absatzverlauf. Die höhere Nachfrage kann in allen Haltungsformen noch gedeckt werden, wobei von einer weiter steigenden Nachfrage ausgegangen wird. Nicht so freundliche Tendenzen herrschen in der industriellen Verarbeitung. Die Preise der Eier für die Lebensmittelindustrie erholen sich auf Grund von hohen Lagerbeständen nur langsam.