• 18.12.17

    Eiermarktkommentar KW 51/2017

    Vogelgrippe in den Niederlanden verunsichert Eierproduzenten

     

    Die Märkte werden zusätzlich durch einen hochpathogenen Vogelgrippefall in den Niederlanden beunruhigt. In einem Bestand mit 16.000 Enten wurde ein hochpathogenes H5  Virus nachgewiesen. Der Bestand wurde daraufhin gekeult und für die Niederlande wurde eine landesweite Stallpflicht für Geflügel verhängt.

    Österreich: Hohe Nachfrage trifft auf hohes Angebot Auch die hohe vorweihnachtliche Nachfrage kann gedeckt werden, da die heimische Produktion gut aufgestellt ist. Auch die vermehrte Nachfrage nach österreichischen Eiern, kann mit heimischer Ware bedient werden. Bleibt zu hoffen, dass diese Nachfrage nach heimischer Ware auch nach dem Fipronilskandal bestehen bleibt.