• 10.09.18

    Eiermarktkommentar KW 37/2018

    Vogelgrippefälle in den Niederlanden und Deutschland

    Anfang September wurde bei einer Wildente in den Niederlanden im äußersten Südosten der Provinz Nordholland das hochpathogene H5N6-Vogelgrippevirus bei einem  Kadaver festgestellt.

    Auch in Deutschland  wurde auf einem kleinen Geflügelhof in der Hansestadt Wismar, Landkreis Nordwestmecklenburg, bei einer Ente das hochpathogene aviäre Influenza-A-Virus des Subtyps H5 nachgewiesen. Alle Geflügelhalter wurden auf die unbedingte Einhaltung der Biosicherheitsmaßnahmen hingewiesen.

    Schulbeginn belebt Nachfrage   Mit Schulbeginn hat eine spürbare Marktbelebung stattgefunden. Die steigende Nachfrage in allen Haltungsformen konnte gut gedeckt werden. Ob es in den kommenden Wochen zu weiteren Absatzsteigerungen kommt, wird uneinheitlich bewertet. Das Produktionsniveau steigt zunehmend an.