• 27.09.16

    Eiermarktkommentar KW 39/2016

    Der Absatz ist derzeit stabil. Auf Grund des spätsommerlich warmen Schönwetters kommt es jedoch zu keiner Marktbelebung. Das Angebot ist ausreichend und die Nachfrage kann in allen Haltungsformen gedeckt werden. Durch laufende Umstallungen entsteht kein Angebotsdruck. Da vorwiegend junge Herden im Einsatz sind, wird immer noch mehr leichte Ware erzeugt als schwere. Die Preise sind stabil.

    Deutschland: mehr Betriebe mit geringerer Auslastung
    Im Vergleich zum Vorjahr lag im Juli 2016 die Kapazität insgesamt bei über 48 Millionen Legehennenplätzen, allerdings wurden im Mittel weniger Hennen gehalten als im Vorjahr, die Auslastung lag bei 83,5%. Daher war die Eiproduktion mit ca. 992 Millionen Eiern um 0,7% unter der des Vorjahres.  In den einzelnen Haltungsformen ist die Auslastung unterschiedlich gewesen: bei Freilandhaltung: über 90%, bei Biohaltung über 84%, ebenso wie bei der Kleingruppenhaltung. Quelle: MEG